Pflegetipps

Tattoo-Pflegeanleitung

 

Eine frische Tätowierung ist wie eine Wunde zu behandeln. Die Hautoberfläche ist nun sehr empfindlich und man sollte alles vermeiden, was zu einer Infektion führen könnte! In der ersten Zeit sollte man auf jeden Fall jeder Verunreinigung vorbeugen, nicht nur weil das Bild durch eine Entzündung nachhaltig verunstaltet werden könnte.

Unmittelbar nach dem Tätowieren wird eine Folie auf die betroffene Stelle aufgelegt. Sie soll in den ersten Stunden das Eindringen von Fusseln der Kleidung, von Staub und dergleichen verhindern.

Nach 2-3 Stunden kannst du die Folie entfernen und die Hautpartie vorsichtig mit warmen Wasser abwaschen. Benutze dazu keine parfümhaltigen Seifen, Duschbäder oder Lotionen. Nach dem Abwaschen der Wunde trägst du dünn eine Wund- und Heilsalbe auf. Verzichte dabei auf Experimente und benutze Bephanthen Wund und Heilsalbe!

Nach einigen Tagen kann sich auf der frischen Tätowierung eine dünne Schorfsschicht bilden, die sich, abhängig vom Haut- und Bluttyp, unterschiedlich lange halten kann.

 

Wichtig: 2-4x täglich einsalben!

 

Die Fläche sollte nicht austrocknen. Andererseits darf die Stelle auch nicht überfettet werden - also nur dünn auftragen.

Achte auch auf deine Kleidung: hautenge, synthetische Sachen stehen vielleicht dem Einem oder der Anderen wirklich prächtig, reizen die

Haut aber zusätzlich unnötig. Für viele wird es sehr schwer sein, in den ersten Wochen auf die Solarium-, Schwimmbad- und Saunabesuche zu verzichten, aber leider ist das unumgänglich. Das in den Schwimmbädern verwendete Chlor ist, neben dem UV-Licht in den Solarien, der Hauptfeind der frisch eingebrachten Farbpigmente. Die Tätowierung wird blass und kann verschwimmen. Es gibt wirklich einige Besserwisser, die das nicht geglaubt haben und anschließend bitter enttäuscht waren, als sie eines Besseren belehrt wurden. Erst nach 6 – 8 Wochen ist die Haut vollständig verheilt.

Grundsätzlich sollte die Pflege der Haut niemals vernachlässigt werden. Für Sonnenanbeter bedeutet dies im Besonderen, dass ein Tattoo mit einem hohen Lichtschutzfaktor vor dem Ausbleichen geschützt werden sollte. So behält man lange seine Freude an einem farbintensiven Tattoo.

 

Ich garantiere, dass ich mich an die aktuell geltenden Hygienevorschriften halte – d.h. ich

benutze steril verpacktes Einwegmaterial und beherzige den Umgang mit den vorgeschriebenen Desinfektionsmitteln. Für die Nachbehandlung ist aber jeder selber verantwortlich! Wenn Ihr also an Eurem Tattoo ein Leben lang Freude haben wollt, dann beherzigt bitte auch die Hinweise die ich bei der Tattoopflege erläutert habe.

Viel Spaß mit deinem neuen Tattoo !

 

Wünschen Matthias und Manu